Samstag, 23. März 2013

SchülerVZ Beitrag No.3


Erster Monat in Texas, nur noch vier Monate in Amerika!

Hey ihr Lieben,

ich wollte euch nurmal auf den neusten Stand der Dinge bringen. Ich bin vor circa einem Monat in eine neue Gastfamilie gekommen und habe damit auch die Schule und sogar den Staat gewechselt. Ich wohne jetzt in Dallas bei einer super lieben Gastfamilie, die spontan beschlossen haben, mich aufzunehmen, worüber ich mich besonders freue J Ich habe zwei Gastbrüder, einer ist 17 und mein kleiner Bruder ist 7 Jahre alt. Außerdem habe ich noch Gasteltern, die mich sehr herzlich begrüßt haben J

Hier habe ich mein eigenes(pinkes) Zimmer und verstehe mich super mit allen, schon von Anfang an. Ich brauche nur um die 10 Minuten, um in die Schule zu laufen, die hier um 9 Uhr morgens anfängt.

Ihr fragt euch jetzt bestimmt wieso ich gewechselt habe. Naja, es gibt viele Gründe. Ich weiß nicht, wieso ich nicht früher gewechselt habe, aber hab ich halt nicht. Auf jeden Fall, bereue ich nicht, dass ich in New Mexiko war und nicht gleich in Texas, obwohl ich weiß, dass es hier viel einfacher gewesen wäre. Das war eine gute Erfahrung für mich, obwohl ich mich oft sehr allein gelassen gefühlt habe. Es gibt halt nicht immer nur gute Seiten in eurem Auslandsjahr. Bevor ich nach Amerika gekommen bin, dachte ich, naja das pack ich mit links und ich muss bestimmt meine Familie nicht wechseln, aber ich will euch jetzt mal was sagen : Wenn das mit der Familie wirklich nicht klappt, dann müsst ihr wechseln, oder ihr quält euch da das ganze Jahr nur durch. Bei mir war es so, dass ich mich in der Familie voll verloren habe. Ich hab mich so sehr angepasst und wollte unbedingt dazugehören, jedoch wurde ich nicht als Familienmitglied angesehen und es wurde nie geschätzt, was ich gemacht habe, obwohl ich mich wirklich sehr bemüht habe.

Seitdem ich hier bin, habe ich schon einige neue Sachen gesehen und gegessen J ich war in McKinney in einem kleinen Altstädtchen, mit einem kleinen Süßigkeitenladen, in dem man alles finden konnte, sogar die Harry Potter Jelly Beans, von denen die, die von euch Harry Potter gesehen haben, bestimmt schon gehört haben.

Ich habe diese Woche auch mit Track(Leichtathletik) angefangen. Ich stehe jetzt jeden Morgen extra früh auf, damit ich um 7:15 an der Schule sein kann, weil es hier bald morgens immer super warm wird. Mein Coach war voll begeistert und meinte, aus mir könnte man was machen. Hahahaha J

Ich hoffe, euch geht es gut und ich füge jetzt nochmal ein paar Bilder ein, die ihr euch dann angucken könnte.

Liebe Grüße, Melina J

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen